Startseite | Newsletter | Kontakt | Sitemap | Impressum

Hanau Hafen GmbH stellt Beleuchtung auf LED um

„Eine gute Infrastruktur bei ständig wachsendem Güterverkehr ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass unser Mainhafen wirtschaftlich erfolgreich ist“, erklärt Ewald Desch, Geschäftsführer der Hanau Hafen GmbH. Dazu gehören nicht nur leistungsfähige Gleise für den Bahntransport zum und von den Kaianlagen, sondern auch eine gute Beleuchtung an Ufer, Gleisen und Straßen.

350.000 Euro lässt sich die städtische Hafengesellschaft bis 2017 die 2015 begonnene Erneuerung von Schienen, Gleiseindeckung mit Basaltschotter und Betonunterbau kosten. Hinzu kommen rund 60.000 Euro für besseres Licht an Schienen, Weichen, Kaimauer und Lkw-Fahrwegen. Den Austausch von rund 100 Lichtpunkten durch die städtische Hanau Netz GmbH nutzte die Hafengesellschaft, um bei dieser Gelegenheit auf sparsamere und effektivere LED-Beleuchtung umzustellen.

„Glücklicherweise hat der Bund uns dabei finanziell unterstützt“, erklärt Geschäftsführer Desch. Der Projektträger Jülich (PTJ) bewilligte 12.300 Euro Zuschuss. „Diese Kooperation hat mit einem kleinen Puzzleteil zur Energiewende beigetragen“, so Desch.

Als einer der führenden Projektträger Deutschlands ist der PTJ Partner der öffentlichen Hand in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Er unterstützt Auftraggeber in Bund und Ländern sowie die Europäische Kommission bei der Realisierung ihrer förderpolitischen Zielsetzungen. Für seine Auftraggeber setzt er nach eigener Darstellung Forschungs- und Innovationsförderprogramme um, die „zielgenau auf ihre Anforderungen und den gesellschaftspolitischen Bedarf ausgerichtet sind“.

  2016 SchiffundTechnik.com