Sie sind hier: Startseite » Lexikon » I

Imperial Schiffahrt GmbH

Die Imperial-Reederei GmbH

Imperial
Imperial

Die Imperial Schiffahrt GmbH ist hervorgegangen aus der Haniel Reederei, welche 2002 zu 100% übernommen wurde. Unter anderem zählen 10 Streckenschubbooten - alle mit Namen Herkules, 2 Hafenschubboote, Franz Haniel 14 und 76 Schubleichtern zu der Flotte. Sie gehört damit in der Binnenschifffahrt zu den größten auf dem Markt verfügbaren Schubschifffahrtsflotten auf dem europäischen Kontinent.

Imperial Reederei GmbH
Dr. Hammacher Str. 49
47119 Duisburg
Tel. + 49 203 5794 0
http://www.imperial-reederei.de

Daten und Fakten

Umsatz 400 Mio €
Beförderungsleistung 53 Mio t
Personalstand 583

Flottenbestand / Tonnage

Eigenraum 225.000 t
Fremdraum 675.000 t
Gesamtkapazität 900.000 t

Flottenbestand / Schiffe, Leichter + Boote

Schubboote 10 Herkules Schubboote
Schubleichter 76

Geschichte

  • Um 1800 Gründung von Haniel und erste Kohletransporte per Schiff von der Ruhr Richtung Niederlande und Süddeutschland
  • 1936 Gründung der Krupp Binnenschiffahrt.
  • 1959 Indienststellung des ersten Schubbootes der Krupp Binnenschiffahrt, mit dem Namen Herkules, welcher heute noch der Name für alle Streckenschubboote der Imperial Schiffahrt ist.
  • 60er – 70er Jahre Entwicklung der Schubschifffahrt zu der heute typischen Aktionsweise – ein Schubboot mit 2-6 Schubleichtern zur Versorgung von Massenschüttgütern.
  • Die Krupp Binnenschiffahrt ist bis zur Schließung Ende 1992 für die Versorgung der Stahlhütte Krupp Rheinhausen zuständig.
  • In den 70er und 80er Jahren versorgt die Mannesmann Reederei mit ihren Schubbooten die Hüttenwerke Krupp Mannesmann in Duisburg-Huckingen.
  • Ab Anfang der 70er Jahre werden die Schubboote der Haniel Reederei für Thyssen nach Duisburg-Schwelgern und -Ruhrort eingesetzt.
  • 1991 geht die Mannesmann Reederei in der Krupp Binnenschiffahrt auf.
  • 1999 wird die Krupp Binnenschiffahrt an die Haniel Reederei verkauft und verschmilzt mit den Schubbootaktivitäten von Haniel in der Haniel Schiffahrt.
  • 2002 wird die gesamte Haniel Reederei von dem Logistikkonzern Imperial Logistics International zu 100% übernommen – Die Imperial Schiffahrt bekommt ihren heutigen Namen.
  • Heute ist die Imperial Schiffahrt GmbH eines der führenden Schubschifffahrtsunternehmen in Europa und stellt mit ihren zur Zeit 10 Streckenschubbooten, 2 Hafenschubbooten und ihren 80 Schubleichtern eine anerkannte Größe auf dem Markt für Transporte von Erzen, Kohlen und sonstigen Massenschüttgütern dar.

Schwerpunkte

Ist der Transport von Massengütern (Erz, Kohle, etc.) und Chemikalien sowie der verschiedenen Mineralölprodukte auf dem westeuropäischen Wasserstraßennetz. Dazu steht uns eine starke Flotte mit eigenen Schubbooten, Schubleichtern, Gütermotorschiffen, Ein- und Doppelhüllentankschiffen, Spezialschiffe für den Transport von Säuren, Laugen und Slurry sowie Tankschiffe mit speziellen Abmessungen zum Transport kleinerer Partien sowie zahlreichen Hauspartikulieren zur Verfügung. Darüber hinaus führen wir für Sie auch Bunkerungen durch unsere eigenen Bunkerboote durch.

Neben den Massengütern transportieren wir auch Stückgüter und großvolumige Anlagegüter.

Welche Transportbedürfnisse auch immer Sie haben – mit unserer eigenen Flotte und mit universell einsetzbaren Partikulieren bleiben keine Wünsche offen.

Zur Abrundung unserer umfassenden Servicepalette bieten wir Ihnen in den Seehäfen Rotterdam, Antwerpen und Gent auch Dienstleistungen wie Abfertigung, Umschlag, Vereichung, Zollabfertigung und Seeschiffcharterung an.