Geld wird bei verändertem Programm zurückerstattet

Karlsruhe.  Reisende bekommen einen Teil ihres Preises erstattet, wenn bei einer Kreuzfahrt Landgänge ausfallen oder die Route verändert wird. Reisende, die ihre Kreuzfahrt abbrachen, forderten eine Entschädigung. Das Gericht wies das zurück: Die Reederei erstattete den Reisenden bereits einen Teil des Preises.

Fallen bei einer Kreuzfahrt Landgänge aus und wird die Route massiv geändert, bekommen Passagiere einen Großteil des Reisepreises zurück. Unter Umständen haben sie auch Anrecht auf Schadenersatz. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe entschieden (Az.: X ZR 15/11). Lesen Sie mehr auf www.derwesten.de


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken