Startseite | Newsletter | Kontakt | Sitemap | Impressum

Aa

- - A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z - 0-9 - -

Binnenschiffahrts-Verlag GmbH

Aak Der Aak ist ein alter Schiffstyp (16. Jahrhundert), es ist die Grundform des niederrheinischen Schiffes. Die Heimat der Aaken ist die Lippe (Dorsten). Es gab Dorstener Aaken, Kölner Aaken sowie Nec...

Aalschocker Der Aalschocker ist ein Fischereifahrzeug am Rhein von 12-15m Länge und 5m Breite, welches für den Aalfang eingerichtet ist. Schiffe dieser Art sind am Rhein noch zu sehen, sterben aber mit Rückgan...

Aap Aap niederländischer Ausdruck für Flieger, d. h. Beiboot, auch kleines Segel am oberen Vordermast.

Aare Die Aare auch Aar, Arole, Arula, Arola oder Arais genannt, ist ein linksrheinischer Nebenfluss mit einer Länge von ca 288 km. Er mündet bei Koblenz (Schweiz) in den Rhein. Das Einzugsgebiet beträgt...

Abandonnieren Das Abandonnieren auch Preisgeben, Rechte an einem havariertem Schiff dem Versicherer überlassen.

abarbeiten Abarbeiten auch abbringen, ein festgefahrenes oder auf Grund gekommenes Schiff durch Turnen oder Leichtern wieder flottmachen.

abbäumen Abbäumen - ein Fahrzeug durch sogenannte Schorbäume vom Ufer abhalten.

abbeizen als abbeizen bezeichnet man das entfernen alter Farb- oder Lackanstriche mittels Sodalauge, Abbeizmitteln oder Pasten.

abblasen als Abblasen bezeichnet man a) wenn ein Dampfkessel Überdruck hat, so öffnen sich die Ventile und der Überdruck wird abgeblasen, dass heißt der Dampf entweicht solange ins Freie, bis der normale D...

abblenden das Abblenden ist das ganz- oder teilweises Verdunkeln des Laternenlichtes, um Blendungen oder Täuschungen zu vermeiden (s. 26 Rheinschifffahrts-Polizeiverordnung)

Abbrand Abbrand ist geröstetes Material, z. B. Schwelfelkies, Arsenerze, werden zur Gewinnung der metall. Bestandteile verwendet oder verarbeitet ( unbeliebte Ladung)

abbringen Als Abbringen bezeichnet man ein auf Grund oder ein Hindernis festgefahrenes Schiff wieder flottmachen. Meist mit Hilfe eines vorgespannten Schleppers oder einem Schiff welches längsseits geht. Dur...

Abdampfleitung der aus dem Zylinder entwichene Dampf wird durch die Abdampfleitung in den Kondensator geleitet.

abdecken a) die Laderaumlucken abdecken um ein Schiff be- oder entladen zu können - also den Laderaum öffnen bzw. schließen. b) Reinigen und Zusammenziehen der Feuer und deren Bedecken mit frischen Kohlen, ...

abdichten ein Leck abdichten welches z.B. mit Brettern (Straudill) und Keilen zwischen den Spanten verkeilt werden um das Schiff schwimmfähig zu halten, damit es eigenständig zur nächsten Werft fahren kann. ...

abdrehen Als Abdrehen bezeichnet man a) die Kursänderung eines Schiffes, um einem Gegenstand (Schiff) auszuweichen. b) mittels Winde und Drähten / Tauen ein Schiff verholen

Abdrift Abdrift ist die durch Wind hervorgerufene Strömung

abeichen Als Abeichen bezeichnet man die Tragfähigkeit eines Binnenschiffes durch Neuvereichung herabzusetzen - ein Abeichungsplan in den dreißiger Jahren sah eine Reduzierung aller Rheinschiffe um 10% ihre...

abfahren Abfahren ist wenn man ein Schiff freifahren möchte oder die Fahrt mit dem Schiff anzutreten will.

abficken Das Abficken bezeichnet man das Aufnehmen der Schiffseiche mit Hilfe eines Winkels, dessen waagerecht zu haltender Schenkel unter den Boden des Schiffes geschoben wird, damit am anderen, lotrechte...

abflauen Abflauen - schwächer werdender, nachlassender Wind

Abfluß Als Abfluss bezeichnet man in der Gewässerkunde die Wassermenge, die in der Sekunde einen Abflußquerschnitt durchfließt. Die Maßeinheiten sind l/s oder m 3;/s. Das arithmetische Mittel der Abflüss...

Abflußfläche Die Abflußfläche ist in der Gewässerkunde sind die Abflußbestimmungen für die flächige Darstellung des Abflusses.

Abflußhöhe Die Abflußhöhe ist in der Gewässerkunde die Abflußsumme einer Gebietsfläche in einer bestimmten Zeitspanne unter der Annahme gleichmäßiger Verteilung als Wasserhöhe ausgedrückt. Sie wird gemessen i...

Abflußjahr Abflußjahr ist in der gewässerkundlichen Statistik ein einjähriger, nach hydrologischen Gesicbtspunkten festgesetzter Zeitraum. In Deutschland vom 1.November bis zum 31. Oktober des folgenden Kalen...

Abflußquerschnitt Abflußquerschnitt ist in der Gewässerkunde der von abfließendem Wasser erfüllte kleinste lotrechte Schnitt. Gemessen in m

Abflußverhältnis Das Abflußverhältnis ist in der Gewässerkunde die Abflußhöhe geteilt durch die Niederschlagshöhe.

abhalten abhalten bedeutet ein Fahrzeug in der Vorbeifahrt von anderen oder auch Uferböschungen oder Hindernissen (Gründe) fernhalten; auch mittels Körperkraft abdrücken.

Abhalter Abhalter, Abweiser, Schutzgestänge , oder -gebälk a) oft am Heck des Schiffes um z. B. beim Anlegen die Schiffsschrauben und das Schiffsruder vor Beschädigungen zu schützen b) unter dem Radkasten...

abladen Als Abladen bezeichnet man a) ein Fahrzeug bis zur vollen Tragfähigkeit beladen. b) auf Wasserstand abladen heißt, bis zu dem durch den derzeitigen Wasserstand zulässigen Tiefgang (Abladetiefe) bel...

1 2   »
  © 2016 SchiffundTechnik.com